03 Mit richtigem Denken und Reden bewusst leben – Lebe Dich bewusst – Podcast

In der letzten Folge „Nützliche Voraussetzungen für ein bewusstes Leben“ ging es um die aus meiner Sicht bedeutendsten Voraussetzungen für Dein bewusstes Leben. Das sind Schlaf, Bewegung, Ernährung, Dankbarkeit und die richtige Atmung. Hier der Link zu den Schlaftipps, die laufend aktualisiert werden.

Das Thema der heutigen Episode „Mit richtigem Denken und Reden bewusst leben“ ist den meisten gut bekannt und wird dennoch selten richtig angewendet. Also ein altes Thema und trotzdem ganz aktuell. Es geht darum, mit richtigem Denken und Reden bewusst zu leben. Das hört sich zunächst sehr simpel an. Ein ganz alter Hut und schon sehr oft in Podcasts und Artikeln besprochen. Ja, genauso dachte ich auch. Bis ich mich mehr damit beschäftigt hatte und beschloss, mein Denken und Reden bewusst anzupassen.

Durch richtiges Denken und Reden kannst Du Deine Sichtweise auf alles, was Dir passiert beeinflussen und dadurch bewusster sowie glücklicher werden. Es ist ganz leicht und zu Beginn doch sehr schwer. Ich dachte, dass ich die komplette Umstellung ganz locker in einem Monat schaffen kann. Nach diesem Monat kann ich Dir sagen, dass ich nun für die ersten Veränderungen ein Jahr plane. Danach bleibt es aus meiner Sicht ein lebenslanger Prozess.

Ganz oft ist zu hören „Denke positiv“, „Sei optimistisch“ oder auch das schöne und schon alte Sprichwort: „Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Deine Worte. Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Taten. Achte auf Deine Taten, denn sie werden Deine Gewohnheiten. Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter. Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.“

Zusammengefasst ist der Gedanke der Vater aller Dinge. Alles, was von Menschen erschaffen wurde, war zuerst nur ein einziger Gedanke. Also nahezu alles, was Dich umgibt. Sei es Dein Smartphone, Deine Kleidung, Dein Auto oder Fahrrad sowie die Straße. Die Kette lässt sich beliebig fortsetzen. Schau Dich einmal um, da wo Du gerade bist und diesen Podcast hörst. Nimm bewusst wahr, dass nahezu alles in Deiner Umgebung als Gedanke begann. Eine faszinierende und großartige Kraft!

Pro Tag denkt ein durchschnittlicher Mensch ca. 50.000 bis 60.000 Gedanken. Eine sehr eindrucksvolle Zahl! Wenn Du an einem Tag ca. 16 oder 17 Stunden wach bist, ist das ungefähr ein Gedanke pro Sekunde. Ich finde, das kann gut hinkommen. Manche Gedanken denke ich länger als eine Sekunde, dafür auch mal mehrere Gedanken pro Sekunde. Ein Großteil dieser Gedanken ist negativ oder unbedeutend und hat dennoch eine entsprechende Wirkung auf Dich.

Wenn das Sprichwort mit den Gedanken, Worten, Taten, Gewohnheiten, dem Charakter und Deinem Schicksal nur ein Fünkchen Wahrheit enthält, bieten Dir Deine Gedanken ungeahnte Chancen und gleichzeitig auch ebenso viele Risiken.

Was ist nun richtiges Denken und Reden? Tatsächlich ist das eine Wissenschaft für sich. Es geht dabei darum, ausschließlich positiv zu denken und zu reden. Ok denkst Du jetzt vielleicht, das ist nun wirklich ein alter Hut. Ich stimme Dir uneingeschränkt zu. Und lade Dich gleichzeitig ein, Deine Gedanken bewusst zu beobachten. Prüfe einmal, wie oft sich negative Formulierungen in Deinen Gedanken einschleichen. Meist ist das kleine Wörtchen NICHT Teil dieser negativen Gedanken. Seit der Kindheit bekommen wir eingebläut, was wir alles NICHT tun sollen. Du darfst das NICHT, Du sollst das NICHT, das macht man NICHT und so weiter. Ganz oft wird dann daraus: ich schaffe das NICHT und ich kann das NICHT.

Mache Dir bewusst, wie auch Dich dieses verneinende Wort beeinflusst und wie oft Du es selbst verwendest!

Im Anschluss kannst Du das Wort NICHT ab sofort aus Deinem Wortschatz streichen. Und damit auch aus Deinen Gedanken. Komplett. Dauerhaft. Weg. Wie einfach sich das zunächst anhört! Ich habe diese Entscheidung bewusst getroffen und dann festgestellt, wie oft sich dieses Wort wieder einschleichen möchte. Viele Sätze habe ich abgebrochen, um das Wort NICHT zu vermeiden. Mit der Zeit wird es leichter. Es ist wie vieles eine Gewohnheitssache.

Dazu empfehle ich Dir DAS Buch zu dem Thema: In der Sprache liegt die Kraft* von Mechthild R. von Scheurl-Defersdorf. Für mich und auch mein Umfeld hat es einen so großen Unterschied gemacht!

Ich lade Dich ein, ab sofort bewusst darauf zu achten, wie Du denkst und redest. Fühle Dich ein wenig wie ein Beobachter Deiner Gedanken. Denke positiv und in Lösungen. So wird sich Dein Leben gestalten.

In der nächsten Folge geht es um „Lebe völlig sorgenfrei – Probleme lösen sich auf“.

Ich danke Dir für Dein Interesse!

Dein Sebastian

* Dieser Link ist ein Affiliate-Link. Wenn Du darüber bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich bleiben die Kosten gleich. Ich danke Dir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.